Keine Netzunterscheidung mehr bei Telefónica-Marken

O2 und E-Plus wachsen weiter zusammen. Ab dem 14. März 2016 werden Telefonate, SMS und MMS zwischen Telefónica- Eigen- und Partnermarken zu On-net-Konditionen abgerechnet. In einem Blogbeitrag Telefónicas heißt es, es gäbe keine Unterscheidung mehr zwischen dem O2 und dem E-Plus-Netz. Zudem erweitert das Unternehmen bei AY YILDIZ seine Roaming-Optionen für den Aufenthalt in der Türkei.

Kunden profitieren vom Integrationsprozess

LTE Antenne; Bild: Telefonica

Mit diesem Schritt will das Unternehmen den Integrationsprozess weiter fortführen. Kunden sollen zunehmend von der Zusammenführung beider Unternehmen profitieren. Nach Angaben Telefónicas lohnen sich die neuen Konditionen besonders für Kunden, die Vorzugskonditionen für Telefonate, SMS oder MMS zu anderen Teilnehmern im eigenen Netz genießen oder über eine kostenpflichtige Flat in das O2- oder E-Plus-Netz verfügen. Ab dem Stichtag 14. März 2016 sind Telefonate, SMS und MMS in das andere Netz kostenlos möglich oder werden zu On-net-Konditionen abgerechnet. Kosten, die bisher für eine Fremdnetz-Flat in das Partnernetz in Rechnung gestellt wurden, entfallen. Telefónica teilt mit, dass auch der Tausch in eine andere Wunschnetz-Flat möglich sein.

Roaming-Aktion bei AY YILDIZ

Die neuen Konditionen sollen für ausgewählte Tarife der Marken O2 und E-Plus sowie Base gelten. Zudem profitieren auch Nutzer von AY YILDIZ und Ortel Mobil von den neuen Möglichkeiten. Für Kunden, die zwischen März und August in die Türkei reisen, gibt es eine besondere Roaming-Aktion, die bis zum 31. August gilt. Ankommende Gespräche sind für den genannten Zeitraum für alle Pre- und Postpaid-Tarife gratis. Darüber hinaus können Prepaid-Nutzer ihre Pakete erweitern. Für Gespräche innerhalb der Türkei und nach Deutschland fallen 9 Cent pro Minute an. Wer mobil online geht, zahlt bei einem Türkeiaufenthalt 29 Cent pro MB.

      Search