Vodafone sorgt jederzeit für den besten Netzzugang

Handys sollen künftig automatisch das beste verfügbare Netz finden. In Kooperation mit Cisco und Chemring Technologie Solutions CTS hat Vodafone bei einem Pilotprojekt gezeigt, wie Smartphones den besten Zugang ins mobile Netz finden. Dazu werden Mobilfunk- und WLAN-Netze stärker verknüpft.

Bestmögliche Verbindung wird im Hintergrund gesucht

Vodafone Handy; Bild: Vodafone

In einer Pressemitteilung des Düsseldorfer Unternehmens heißt es, mit einer neuen WLAN-Verbindungssteuerung solle sichergestellt werden, dass der Nutzer jederzeit auf bestmögliche Weise ins Netz gelange. Dazu kann zwischen dem Mobilfunk- und dem WLAN-Netz gewechselt werden. Laut Vodafone ist funktioniert die Verfahrensweise mit jedem heimischen WLAN-Hotspot und auch unterwegs. Für den Nutzer unbemerkt sucht sich das Smartphone im Hintergrund den schnellsten und stabilsten Zugang ins Netz. Dazu werden die verfügbaren Verbindungen entsprechend getestet. Zusätzlich sorgen intelligente Algorithmen für eine Analyse der Auslastung. Nach Angaben Vodafones sind die Netze zu unterschiedlichen Zeiten auch unterschiedlich ausgelastet. Dieser Umstand wird bei der Suche nach dem bestmöglichen Netzzugang berücksichtigt. Der Nutzer kann auch eigene Vorgaben setzen und so beispielsweise bestimmen, dass er zu Hause stets mit seinem bevorzugten WLAN-Netz verbunden wird.

Erfolgreicher Test in drei deutschen Städten

Vodafone berichtet, das Pilotprojekt habe man in drei deutschen Städten erfolgreich getestet. Cisco und CTS sorgten dabei für die Software und eine passende Smartphone-App. Im Hintergrund gab es entsprechende Performance-Messungen, die Trends über die jeweiligen Hot-Spots erstellten. Darüber hinaus erfolgt eine automatische Anmeldung an Vodafone-Hotspots, ohne dass der Nutzer ein kompliziertes Log-in-Verfahren durchführen muss.

Eigenen Angaben zufolge will Vodafone mit dem neuen Projekt Mobilfunk- und WLAN-Netze stärker zusammenführen. Verbraucher sollen so von einer einfachen und problemlosen Nutzung der Geräte profitieren.

      Search